Saubere Wiese mit Raspberry Pi

Saubere Wiese mit Raspberry Pi

Problem

Praktisch täglich musste ich auf der Wiese so etwas wegräumen:

Für eine Katze ist dies zu gross, zudem entstanden die Haufen immer über Nacht. Ich wollte deshalb wissen, welches Tier ausgerechnet unsere Wiese als Toilette braucht.

Vor einigen Jahren war Nachts Lärm zu hören. Mit der Kamera und aufgesetztem Blitz blind ausgelöst ergab sich dieses Bild:

2007-08-22#003#D80

Tagsüber auch mal dies:

2007-06-20#001#D80

Allerdings gab es zu der Zeit keine Haufen in der Wiese.

Idee

Meine Idee war nun, eine Fotofalle zu bauen auf Basis des Raspberry Pi. Damit soll in der Nacht der Übertäter erwischt werden.

Hardware

Für die Fotofalle habe ich die folgenden Teile verwendet:

  • Raspberry Pi Modell B+
  • Micro-SD
  • Raspberry Pi Kamera (Modell ohne Infrarot-Filter)
  • WLAN USB Stick (hier gibt es viele zur Auswahl)
  • TP-Link Power Bank TL-PB10400 (der war gerade in Aktion zu haben, andere gehen auch)
  • Infrarot-Taschenlampe als Beleuchtung (Nitecore CI6)

Software

Grundinstallation

Start ist ein frisches Raspbian Image (09.09.2014 war aktuell). Brennen, einlegen und starten. Das übliche Setup (Tastatur einstellen etc.). Nicht vergessen: Pi Kamera aktivieren beim Setup. Auch zu empfehlen: SSH aktivieren.

Nach dem Reboot:
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade
sudo rpi-update

und wieder neu starten.

Nun das WLAN konfigurieren: sudo nano /etc/network/interfaces

Diese Einträge müssen drin sein:

allow-hotplug wlan0
auto wlan0

iface wlan0 inet dhcp
wpa-ssid “ssid”
wpa-psk “password”

Nützlich ist auch der „Bonjour“-Service. Dieser wird installiert mit sudo apt-get install libnss-mdns

Jetzt kann man neu starten und das Ethernet-Kabel sowie die Tastatur entfernen.

Die Verbindung klappt jetzt via ssh, z.B. ssh pi@picamera.local (.local funktioniert dank Bonjour). Falls auch der Bildschirm abgehängt ist kann man sich die Boot-Meldungen mit dmesg auf der ssh Konsole anschauen.

Kamera Software

Hier geht es im nächsten Sommer weiter. Zur Zeit liegt Schnee auf der Wiese, und der Übertäter ist offenbar im Winterschlaf.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *